WORKSHOPS

Daten


tba. Der Beckenboden im Alltag 

tba. Schwangerschaft & Yoga – die Do & Don'ts beim Üben )


tba. Yin Yoga & Gongmeditation 

Inhalte

 

Der Beckenboden im Alltag

Ein vitaler und energetisierter Beckenboden stützt die inneren Organe, fördert die aufrechte Haltung und trägt zu einem gestärkten Körpergefühl, zu mehr Lebensfreude sowie einem gesunden Selbstbewusstsein bei. Der Beckenboden ist eine Quelle der Energie und ein Kraftzentrum für Körper und Seele. Um unseren Beckenboden gesund zu halten oder die Gesundheit wieder herzustellen, bedarf es einer täglichen Beschäftigung mit der Muskulatur. Aber wer kennt das nicht: der Alltag und der „innerer Schweinehund“ rücken das Training schnell in den Hintergrund und der Beckenboden verschwindet wieder aus dem Fokus. 

Die gute Nachricht ist: schon durch kleine Veränderungen in unserem Alltagsverhalten können wir viel zur Gesundheit unseres Beckenbodens beitragen und damit auch für unserem ganzen Körper etwas Gutes tun. 

Das Wesentliche Ziel des Workshops ist es deshalb, ein Gefühl für den Beckenboden kennenzulernen und ihn bewusst in den Alltag zu integrieren. Damit können wir uns so auch vor falschen Belastungen zu schützen. Im Einzelnen werden wir uns mit der Anatomie und den vielseitigen Aufgaben des Beckenbodens beschäftigen und über Wahrnehmungsübungen ein Gespür für die Muskulatur entwickeln. Wir wenden effektive Übungen an, die sich gut in den Tagesablauf integrieren lassen und beschäftigen uns mit der beckenbodenfreundlichen Gestaltung von Alltagssituationen.

 

Der Kurs richtet sich an alle Frauen, die präventiv etwas für sich tun möchten oder bereits Beeinträchtigungen haben.

Schwangerschaft und Yoga –
DOs und DON'Ts beim Üben und Unterrichten

In der Schwangerschaft verändern sich grundlegende Prozesse im Körper, die Statik verändert sich und somit auch die Yogapraxis. Viele gängige Asanas sind für den schwangeren Körper nicht geeignet oder erfordern eine Modifikation. 

 

Der Workshop setzt sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammen. 

 

Theoretische Inhalte: 

  • Phasen der Schwangerschaft

  • Physische und psychische Veränderungen in der Schwangerschaft

  • Begleiterscheinungen und Erkrankungen, Kontraindikationen 

  • Yoga in der Schwangerschaft – für wen ist es geeignet, Nutzen und Zweck

  • Asanapraxis während der Schwangerschaft

Im Anschluss an den theoretischen Teil werden die Teilnehmer in den Genuss einer für Schwangere konzipierten Yogaklasse kommen, um bewusst den Unterschied der Übungspraxis erleben zu können. 

Der Workshop richtet sich an alle Yogalehrer und Interessierten, die mehr über Yoga in der Schwangerschaft erfahren möchten, um so sicherer im Umgang mit Schwangeren bzw. in der eigenen Praxis während ihrer Schwangerschaft werden möchten. 

Bewusstsein und Achtsamkeit für den weiblichen Zyklus im Yoga

Das Yoga wurde ursprünglich „von Männern für Männer“ konzipiert und enthält auch heute noch viele Elemente einer geschlechterunspezifischen Praxis. Der weibliche Körper unterscheidet sich erheblich vom männlichen und gerade in unserer hektischen und leistungsorientierten Gesellschaft bedarf es deshalb einer differenzierteren Praxis.

 

Der Workshop möchte Dich darin unterstützen, Dich im Yoga eingehender mit Deiner Weiblichkeit zu befassen, die Bedürfnisse Deines Körpers genauer zu spüren und eine harmonischere Yogapraxis im Alltag zu entwickeln.

 

Dazu behandeln wir im Workshop im Speziellen die Phasen des Zyklus unter organischen, energetischen und spirituellen Gesichtspunkten und thematisieren unsere „inneren Jahreszeiten“ sowie die „weiblichen Archetypen“. Praktisch bedienen wir uns der unterschiedlichen Elemente des Yoga, um diesem natürlichen, wiederkehrenden Ereignis die gebotene Aufmerksamkeit zu schenken. Der menstruale Zyklus steht also im Mittelpunkt unseres theoretischen und praktischen Übens. 

 

Der Workshop richtet sich an alle Frauen, die das Wissen über ihren Zyklus in ihre Yogapraxis integrieren und harmonischer mit ihrer weiblichen Natur leben möchten.

Yin Yoga & Gongmeditation

Der Gong zählt zu den ältesten Instrumenten auf diesem Planeten und „beinhaltet das gesamte Spektrum an Tönen in diesem Universum“ (Yogi  Bhajan).

Klänge können heilsam sein, beruhigen und in die Stille führen. Sie können aber auch anregen und Energie in Bewegung bringen. Klänge können zutiefst berühren, uns zum Lachen oder Weinen bringen. In den alten Veden gibt es den Ausdruck „Nada Brahma“, der übersetzt werden kann mit „Die Welt ist Klang“ oder „Alles ist Klang“. 

Bevor wir gemeinsam in die Welt des Klangs eintauchen praktizieren wir Übungen aus dem Yin Yoga und des Pranayamas (Atemübungen), um uns auf die bevorstehenden Schwingungen und die verschiedenen Töne vorzubereiten. Wenn wir dann in unseren Körper und Geist angekommen sind, lassen wir uns von den außergewöhnlichen Klängen umhüllen. Die Klänge und Vibrationen des Gongs verbinden uns mit den natürlichen Rhythmen des Lebens und eröffnen den Zugang zu unseren tiefen persönlichen Schichten. Die vielschichtigen Klänge sind tiefgreifend und entspannend und können eine reinigende Wirkung auf dein gesamtes System ausüben. Die Klänge der Gongs lassen dich die Erde als lebendigen Teil des Universums begreifen und erwecken in dir die schöpferische Kraft deines Wesens. Lass dich von den Schwingungen umhüllen und in einen meditativen Zustand tragen in dem du dein Bewusstsein erweitern und dich selbst als Ganzes erfahren kannst.

Die Klänge erreichen uns nicht nur durch den Gehörsinn. Durch die Überlagerung mehrerer Frequenzen entfaltet sich ein reiches Obertonspektrum, welches alle Sinne erreicht und sanft den ganzen Körper berührt. 

Dieser Workshop ist für jeden geeignet und setzt keine besonderen Vorkenntnisse oder körperliche Fitness voraus.

KONTAKT    IMPRESSUM        ​© 2020 by Matri-Yoga